Wendlingen am Neckar

Seitenbereiche

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Stadt Wendlingen
am Neckar

Am Marktplatz 2
73240 Wendlingen am Neckar

Fon 07024/943-0
Fax 07024/943-262
E-Mail schreiben

Themen

Spielplatz Burggartenstraße

Durch die Verkleinerung der Spielplatzfläche in der Burggartenstraße ergibt sich die Notwendigkeit die Gestaltung anzupassen. In der Nähe des Spielplatzes in der Burggartenstraße befindet sich der Spielplatz im Annette-von-Droste-Hülshoff Weg für Kinder ab 3 Jahren, der voraussichtlich im kommenden Jahr altershalber umgebaut werden wird.
 
Für die Umgestaltung des Platzes in der Burggartenstraße stehen zwei sehr unterschiedliche Entwürfe zur Wahl.
 
Entwurf 1 ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet bildet den klassischen Spielplatz mit Spielturm, Rutsche und Klettermöglichkeiten ab.
 
Entwurf 2 ist für Kinder ab 6 Jahren und stellt das Klettern und das freie Spiel in den Vordergrund.

Entwurf 1

Entwurf 2

Für welchen Entwurf würden sie sich entscheiden?

A
Entwurf 1
53,1 %
B
Entwurf 2
46,9 %
Abstimmen
Um bei Umfragen teilnehmen zu können, müssen Sie sich anmelden!

Haben Sie weitere Anregungen hierzu?

Diese Diskussion ist aktiv.
Bei dieser Diskussion wird ihr Pseudonym angezeigt.
Huck
23.05.2024 18:42 Uhr
Wir würden uns bei Entwurf 1 statt der Nestschaukel eine "normale" Schaukel und eine Babyschaukel wünschen, wie das bisher war. Dann können Kinder aller Altersgruppen richtig schaukeln.
mscharf
22.05.2024 15:45 Uhr
Es wäre sinnvoll, auf der verbleibenden Fläche in der Burggartenstraße einen Spielplatz für kleine Kinder zu erhalten. Wie bereits in anderen Kommentaren angemerkt bietet für ältere Kinder der Spielplatz am Annette-von-Droste-Hülshoff-Weg mit seiner deutlich größeren Fläche viel mehr Möglichkeiten.

Unser Kind hat die inzwischen leider abgebaute Doppelschaukel mit dem Kleinkindsitz über alles geliebt. Wir sind sehr regelmäßige Besucher des Spielplatzes Burggartenstraße. Unser Kind würde sich sehr freuen, wenn geprüft werden würde, ob in Plan A nicht eine Doppelschaukel ähnlich wie bisher aufgenommen werden könnte.
Hobe
21.05.2024 14:41 Uhr
Kinder ab 6 möchten doch auch rumtoben und rumrennen. Nachdem der Spielplatz nun (für mich immer noch völlig unverständlich) halbiert wurde, bleibt dafür gar kein Platz mehr. Ein so kleiner Spielplatz kann nur für die Kleinsten sein.
Auch die Nähe zum Kindergarten Hebelstrasse ist hierfür ein Argument, da manche Gruppen hier manchmal ausweichen.
Allerdings könnte die Schaukel aus Plan B mit einem Kleinkindsitz in Plan A integriert werden.
Damit wären alle Altersgruppen abgedeckt.
Chohe
18.05.2024 15:30 Uhr
Der Spielplatz wurde schon immer hauptsächlich von kleinen Kindern genutzt. Sehr viele Kinder auf dem Weg zum und vom Kindergarten , sowie Kindergartengruppen machen hier halt.
Im übrigen können ältere Kinder auch den Spielplatz für jüngere nutzen, andersrum geht es leider nicht.
Nachdem der Spielplatz nun schon halbiert wurde, sollte man den Kleinen diesen nicht auch noch wegnehmen.
SaHeil
15.05.2024 20:42 Uhr
Ich sehe den Spielplatz für Kinder ab 6 Jahre.
carolin.braendle@gmx.net
09.05.2024 08:48 Uhr
Ich sehe den Spielplatz Burggartenstr ebenfalls für die kleineren Kinder und wie bereits erwähnt den Anette-von-Droste-Hülshoff-Weg für ältere Kinder. Somit hätten wir in der Weinhalde für beide Altersgruppen eine Möglichkeit sich auszutoben.
Familie Hermann
07.05.2024 22:46 Uhr
Interessant wäre zu wissen, welche Altersklasse hält sich wo auf...?
Für mich war der Spielplatz in der Burggartenstraße immer super geeignet für die Kleinkinder zwischen 1 und 5 Jahren und der im Annette-von-Droste-Hülshoff Weg aufgrund der Schaukel, Hängebrücke und steilen Rutsche eher etwas für die Größeren.
Fände es gut, wenn an beiden Spielplätzen Geräte erneuert werden sollen, dass die Schwerpunkte gleich bleiben, somit bietet die Weinhalde weiterhin für beide Altersgruppen etwas.
Aufgrund der Verkleinerung der Burggartenstraße bekommt man vermutlich für Kleinkinder ab 1 Jahr hier mehr unter.
carolin.braendle@gmx.net
07.05.2024 22:07 Uhr
Ich sehe den Spielplatz Burggartenstr ebenfalls für die kleineren Kinder und wie bereits erwähnt den Anette-von-Droste-Hülshoff-Weg für ältere Kinder. Somit hätten wir in der Weinhalde für beide Altersgruppen eine Möglichkeit sich auszutoben.
Juliane
06.05.2024 09:51 Uhr
Da der Spielplatz Burggartenstr. nach dem Umbau kleiner wird, sehe ich es als sinnvoll an, diesen für kleinere Kinder ab 3 Jahren herzurichten. In diesem Alter ist stets eine Begleitperson dabei. Kinder ab 6 Jahren brauchen mehr Bewegungsspielraum zum Toben, der hier dann nicht mehr gegeben ist. Deshalb wäre es wichtig den Spielplatz im Anette-von-Droste-Hülshoff-Weg für ältere Kinder vorzusehen. Hier sind auch öfters Kinder ohne Erwachsenenbegleitung beim Spielen anzutreffen. Die Gefahr den Spielplatz auf die Straße auszudehnen gibt es hier nicht - auch wegen der Wendeplatte direkt im Anschluss des Spielplatzes, auf der dann auch mal kleinere Ballspiele stattfinden können.

Liebe Grüße
Juliane Bürkle
Stadt-Girod
03.05.2024 11:46 Uhr
Vielen Dank Frau Bischoff für das Lob und die Anerkennung unserer Bemühungen, die Spielplätze in Wendlingen am Neckar in einem guten und aktuellen Stand zu halten.
Das Beispiel Burggartenstr. ist ein Sonderfall bei dem ein Teil des Spielplatzes seiner ursprünglich im B-Plan vorgesehenen Nutzung als Wohnbaugrundstück zugeführt werden soll.
Dafür haben wir jetzt auch vor, den Platz mit Spielgeräten zu erneuern wie auch den weiteren Spielplatz in der Weinhalde (Annette-von-Droste-Hülshoff)
Wir wünschen den Nutzern weiterhin viel Freude an unseren Einrichtungen und freuen uns natürlich über begeisterte Kinder!
Mit freundlichen Grüßen
Axel Girod
Stadtbaumeister
gkbi
03.05.2024 10:45 Uhr
Ich hatte schon eine Lobeshymne an die Verantwortlichen der Stadt formuliert, weil ich wirklich begeistert bin, was die Stadt an Spielplätzen zu bieten hat. Und zwar in der unglaublichen Anzahl und auch Vielfalt, was hier für jede Altersgruppe geboten wird und sichtlich auch gepflegt wird.
Diesen guten Ruf genießt Wendlingen auch von außerhalb.
Vor kurzem waren wir mit der Familie auf dem Spielplatz in der Burggartenstraße und haben uns schon gefreut, dass in dem abgesperrten Abschnitt wohl ein neues Spielgerät für die Kinder aufgestellt wird. Leider musste ich später erfahren, dass dieser Teil wohl an den Nachbarn verkauft worden ist. Große Enttäuschung!!!
Bitte keinen weiteren Rückschnitt mehr dieses Angebotes für Kinder, das von diesen begeistert angenommen wird und das in umliegenden Städten seinesgleichen sucht.

Freundliche Grüße
Gabriele Bischoff
Weitere Beiträge anzeigen
Um an Diskussionen teilnehmen zu können, müssen Sie sich anmelden!
zurück zur Übersicht